04.11.2013

"Lebensretter braucht Lebensretter"-Typisierungsaktion war voller Erfolg

Emil Morsch, Gründer der Stefan-Morsch-Stiftung, Landrat und Schirmherr Dr. Joachim Streit und Kreisfeuerwehr-inspekteur Jürgen Larisch im Gespräch

Fast 1.400 Menschen sind dem Aufruf von Landrat Dr. Joachim Streit, den Feuerwehren des Eifelkreises Bitburg-Prüm sowie DRK und THW gefolgt und ließen sich am vergangenen Sonntag von der Stefan-Morsch-Stiftung als potentielle Stammzellenspender registrieren.

Unter dem Motto "Lebensretter braucht Lebensretter" wurde für den Feuerwehrkameraden Stephan, der an Leukämie erkrankt ist, nach einem passenden Spender gesucht.

Doch der Aufruf diente nicht nur dazu Stephan zu helfen, sondern auch möglichst vielen anderen Patienten, die auf Hilfe gegen den Blutkrebs warten.

Dazu wurden im Haus Beda in Bitburg und in der Kreissparkassenfiliale in Speicher Typisierungsaktionen durchgeführt.

Mit nur etwa einem Fingerhut voll Blut kann bestimmt werden, ob man als Stammzellenspender in Frage kommt. Wenn Chemotherapie und Bestrahlung im Kampf gegen die Krankheit nicht helfen, kann nur noch eine Stammzelltransplantation Hoffnung auf Heilung geben.

Diese Hoffnung hat jeder einzelne der rund 1.400 neu registrierten Stammzellenspender ein kleines Stück erhöht.


Bericht der Stefan-Morsch-Stiftung
Beitrag in der SWR Landesschau Rheinland-Pfalz akuell vom 04.11.2013


  • Emil Morsch, Gründer der Stefan-Morsch-Stiftung, Landrat und Schirmherr Dr. Joachim Streit und Kreisfeuerwehr-inspekteur Jürgen Larisch im Gespräch

Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: