18.08.2012

2-Tage-Übung Irrel

Am vergangenen Wochenende absolvierte der Ortsverband Bitburg auf einem Teil des Campingplatzgeländes "Nimseck" in Irrel (Eifelkreis Bitburg-Prüm) eine zweitägige Übung.

Der genutzte Geländeteil bietet sich durch eine alte Bunkeranlage aus dem zweiten Weltkrieg ideal für Übungszwecke an. Erfreulicherweise erhielt der Ortsverband für seine Übung eine Genehmigung zur Durchfühung kleinerer Sprengungen innerhalb der Bunkeranlage.

Samstag:

Nachdem die Infrastruktur des Lagers aufgebaut war, wurde die Mannschaft in vier Gruppen eingeteilt, welche an vier Stationen verschiedene Übungen absolvieren mussten. Es wurden drei Stationen zur Ausbildung im Umgang mit dem Einsatz-Gerüst-System (EGS) eingerichtet und eine Station diente zur Vorbereitung der Sprengarbeiten im Bunker.

Mit dem EGS wurde neben einem 8m hohen Gerüstturm ein Dreibock zum Ablassen von Personen sowie ein Lastausleger erstellt. Jede Gruppe durchlief im Rahmen der Übung alle drei EGS-Stationen.

Gegen 17:30 Uhr waren die Vorbereitungen für die Übungssprengungen beendet, so dass diese um 18:00 Uhr erfolgten.

Die Aufräumarbeiten im Nachgang der Sprengungen sowie das Aufklaren des Übungsgeländes waren gegen 19.00 Uhr abgeschlossen. Nach der anschließenden Verpflegung durch die eigens eingerichtete Lagerküche ging es in einen gemütlichen Teil am Lagerfeuer über.

Sonntag:

Am Sonntag begann um 9:30 Uhr eine Bergeübung.

Die gemeldete Lage lautete: "Zwei verunglückte Personen in unwegsamen Gelände"

Die verunglückten Personen mussten zunächst geborgen werden und mittels Schleifkorb unter Verwendung einer Leiterkonstruktion über eine Böschung transportiert werden. Anschließend mussten sie durch eine kleine Luke mit dem am Vortag aus dem EGS errichteten Dreibock in die Bunkeranlage abgelassen und wieder hochgezogen werden, ehe sie über den 8 Meter hohen Gerüstturm abtransportiert und an den Sanitätsdienst übergeben wurden.

Nach der Bergeübung erfolgte der Rückbau des Lagers und die Rückfahrt zur Unterkunft. Der Dienst war um 15:00 Uhr beendet.


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: